Wie du einen englischen Lebenslauf für Kanada erstellst & 2 Muster-Beispiele

Englischer Lebenslauf KanadaEiner der Hauptbestandteile beim Work and Travel in Kanada…


… ist das Arbeiten. Genau wie in Deutschland auch bewirbt man sich auf offene Stellen und dazu braucht man natürlich einen guten Lebenslauf. Ein englischer Lebenslauf ist grundsätzlich anders aufgebaut als der Lebenslauf den wir in Deutschland gewohnt sind.


Unterschiedliche Länder haben unterschiedliche Sitten… dies gilt auch für den Lebenslauf bzw. Resume oder CV wie er im Englischen genannt wird. Auch wenn der Lebenslauf in Australien, Neuseeland und Kanada sehr ähnlich aussieht, so gibt es dennoch kleine aber wichtige Unterschiede.


Ein guter Lebenslauf kann dir die Jobsuche deutlich erleichtern, denn damit kannst du „aus der Masse herausstechen“ und die Chancen auf ein persönliches Vorstellungsgespräch deutlich steigern. Und genau das ist der einzige Job eines Lebenslaufes… dir die Möglichkeit eines persönlichen Kennenlernens mit dem potentiellen Arbeitgeber zu verschaffen!


Und da der Lebenslauf meist das erste ist, was dein zukünftiger Arbeitgeber von dir zu sehen bekommt ist es um so wichtiger, dass der „erste Eindruck“ ein guter Eindruck ist! Daher geht es in diesem Artikel um die Erstellung eines guten englischen Lebenslaufes zum Work and Travel in Kanada.


Was dein kanadischer Lebenslauf unbedingt enthalten muss und was NICHT!


Hier die wichtigsten Dinge, die dein Lebenslauf auf jeden Fall enthalten muss. Wenn einiger der folgenden Angaben auf deinem Lebenslauf fehlen sieht das für deinen zukünftigen Arbeitgeber nicht nur „komisch“ aus, sonder er/sie fragt sich vielleicht auch warum du einige der Informationen nicht zur Verfügung stellst.


Das sollte auf jeden Fall enthalten sein:

 

  • Name

  • Adresse

  • Telefonnummer

  • Emailadresse

  • Skills / Zusammenfassung deiner Berufserfahrung / Qualifikationen

  • Ausbildung

  • Arbeitserfahrung

  • Freiwillige Tätigkeiten / Engagements (z.B. in Vereinen oder Organisationen)

  • Hobbys und Interessen


Neben den Dingen, die unbedingt im Lebenslauf stehen sollten, so gibt es allerdings auch Sachen, die du NICHT in dein Resume schreiben solltest. Auch wenn wir diesbezüglich aus Deutschland meist das Gegenteil gewohnt sind!


Was NICHT auf deinem CV stehen sollte:


  • Alter bzw. Geburtsdatum

  • Geschlecht

  • Steuernummer (SIN)

  • Persönliche Angaben zu Dingen wie Grösse, gesundheitlicher Zustand, Religionszugehörigkeit etc.

  • Foto


Ja, du hast richtig gelesen, im englischen Lebenslauf für Kanada ist die Angabe des Alters sowie das Beifügen eines Fotos ABSOLUT TABU!!


Und das gilt nicht nur für Kanada, sondern auch für Australien oder Neuseeland. Der Grund ist, das ein Arbeitgeber dich nicht wegen deines Alters, deines Aussehens oder deiner Religion ablehnen darf. Daher ist die Angabe solcher Dinge im Resume nicht üblich.


Weitere Tipps zum Erstellen deines kanadischen Lebenslaufes


Hier noch ein paar weitere Tipps, wie dein englischer Resume aufgebaut sein sollte:


  • Kein handgeschriebener Lebenslauf

  • Achte darauf, dass keine Rechtschreib- und Grammatikfehler enthalten sind

  • „Kurz und bündig“: Eine Seite ist optimal, maximal zwei Seiten

  • Benutze sog. „Bullet Points“ bei der Formatierung (so wie in dieser Aufzählung die du gerade liesst!)

  • Deine aktuellste Berufserfahrung sollte als erstes aufgelistet werden, alle weiteren Tätigkeiten in chronologischer Reihenfolge

  • Alle bisherige Tätigkeiten sollten in der Vergangenheit geschrieben sein

  • Liste deine Qualifikationen (Schule, Ausbildung, Uni, etc.) so allgemein wie möglich auf, denn die meisten Arbeitgeber in Kanada kennen sich nicht mit dem deutschen Ausbildungssystem aus und wissen ansonsten nicht was deine Qualifikationen genau beinhalten.


Weiterhin ist es wichtig, dass du deinen Lebenslauf möglichst genau auf den von dir gewünschten Job „zuschneidest“. Wenn du z.B. in Deutschland bereits als Aushilfe in einem Café gearbeitet hast und in Kanada eine vergleichbare stelle suchst, dann sollte der Fokus in deinem englischen Lebenslauf auf deiner bisherigen Erfahrung in genau diesem Bereich liegen.


Relevante Berufserfahrung sollte also dementsprechend immer ganz weit oben im Resume stehen. Dein zukünftiger Arbeitgeber kann somit schnell sehen, dass du über entsprechende Arbeitserfahrung verfügst, was die Chancen erhöht, dass er sich den Rest deines Lebenslaufes anschaut und dich anschliessend zu einem Vorstellungsgespräch einlädt!


Beispiel: So sieht ein typischer Lebenslauf in Kanada aus!


Ich hab mal ein wenig im Netz gestöbert und nach einem Beispiel-Lebenslauf für Kanada gesucht. Hier sind zwei Beispiele die ich gefunden habe an denen du dich grob orientieren kannst. Sie geben dir eine guten überblick und du bekommst somit zumindest eine grobe Vorstellung davon wie ein guter Resume in Kanada aufgebaut sein sollte.



Ein guter Lebenslauf ist auf jeden Fall die Eintrittskarte zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch und du solltest dir daher bei der Erstellung eines englischen Lebenslaufen ausreichend Zeit nehmen und dir entsprechend mühe geben.


Je mehr Zeit du in einen guten Lebenslauf steckst, desto leichter wirst du es in Kanada mit der Jobsuche haben.


Falls du noch weitere Fragen zu einem englischen Lebenslauf für Kanada hast, kein Problem… hinterlasse einfach einen kurzen Kommentar!


Für deinen Spass am Work and Travel!


Fabian


 

Bildquelle: Flickr

This entry was posted in Englischer Lebenslauf, Jobsuche, Work and Travel, Work and Travel Kanada and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Wie du einen englischen Lebenslauf für Kanada erstellst & 2 Muster-Beispiele

  1. Pingback: Jobsuche Kanada: Die 5 besten Strategien zur Jobsuche beim Work and Travel

  2. Guter Beitrag! Vielen ist gar nicht bewusst, dass man sich in anderen Ländern auch anders bewirbt – getreu dem Motto "andere Länder andere Sitten."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *